STAND

In Rheinfelden (Kreis Lörrach) hat die Polizei verschiedene Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt und unter anderem eine Geburtstagsfeier mit 15 Personen aufgelöst. Die Polizisten stellten am Samstagabend in einer Wohnung im Rheinfelder Ortsteil Herten insgesamt 15 Personen fest, die einen 17. Geburtstag feierten. Die Feiernden sollen noch rasch das Licht gelöscht und sich in der Wohnung versteckt haben, als die Beamten kamen. Sie müssen nun mit je 150 Euro Bußgeld rechnen, die Veranstalterin mit 650 Euro. In einer weiteren Wohnung wurde offenbar auch gefeiert, dort müssen laut Polizei sieben Menschen Bußgelder in mittlerer dreistelliger Höhe zahlen. Darüber hinaus beanstandete die Polizei in ganz Rheinfelden fehlende Masken, zu geringen Abstand und andere nicht beachtete Corona-Regeln. Sie bittet die Bevölkerung, sich im eigenen und im Interesse der Allgemeinheit an die Beschränkungen zu halten.

 

STAND
AUTOR/IN