Mitarbeiter der M10 Solar Equipment vor ihrer neu entwickelten Maschine (Foto: SWR)

Besonders leistungsfähig

Freiburger entwickeln preisgekrönte Solarmodul-Maschine

STAND
AUTOR/IN
Sandra Helmeke

Ein junges Unternehmen aus Freiburg hat eine Maschine entwickelt, die Solarmodule in Serie herstellt. Sie sind leistungsfähiger, umweltfreundlicher und flexibler einsetzbar als herkömmliche Module.

Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg haben besonders leistungsfähige Solarmodule erfunden. Ein kleines Freiburger Unternehmen liefert nun eine Maschine, die diese Module in industriellem Maßstab produzieren kann. Die Maschine macht die Produktion von Solarmodulen kostengünstig und konkurrenzfähig.

Video herunterladen (5,1 MB | MP4)

Die Maschine wurde gerade erst mit dem Deutschen Innovationspreis und dem Intersolar Award ausgezeichnet.

„Mit dieser Maschine kann die deutsche Solar-Branche wieder durchstarten und richtig auf dem Weltmarkt agieren."

Die Maschine kann pro Stunde 30 bis 100 Schindel-Matrix-Solarmodule produzieren, je nach Größe. Schindel-Matrix-Solarmodule enthalten kein Blei, sind bis zu 300 Prozent leistungsfähiger als bisherige Module und auch optisch eine Innovation. Sie können leichte Rundungen annehmen und Fahrzeuge oder Hausfassaden in jeder gewünschten Größe oder Farbe solar aufrüsten. Die Schindel-Matrix-Technik wurde am Fraunhofer ISE in Freiburg entwickelt. Man konnte sie bisher aber nicht im industriellen Maßstab herstellen. Daher herrscht nun auch unter den Wissenschaftlern Aufbruchstimmung.

"Das gab es schon lange nicht mehr, dass eine Modultechnologie aus Deutschland konkurrenzfähig ist und von deutschen Partnern industrialisiert wird."

Schindel-Matrix-Solarmodul (Foto: SWR)
Schindel-Matrix-Solarmodul

In Zukunft müsse man viel mehr Flächen als bisher für die Photovoltaik nutzen, so Achim Kraft. Die Maschine zur industriellen Produktion komme daher zur rechten Zeit. Konzipiert wurde die Maschine für den europäischen Markt. Bleibt zu hoffen, dass das Know-how diesmal hier bleibt.

Mehr zum Thema

Mainz

Mainz Gasmangel im Winter? Erste Unternehmen reagierten

Durch den Russland-Ukraine-Krieg könnte das Gas knapp werden. Mainzer Unternehmer wollen jetzt handeln.  mehr...

Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Main-Tauber-Kreis

Bundesregierung macht Druck Erneuerbare Energien: Flächen für Windkraft- und Solarstromanlagen in BW gesucht

Landwirtschaft, Solaranlagen oder Windräder? Zwei Prozent der Flächen sollen allein für Windkraft ausgewiesen werden, doch auch Solarstrom braucht Platz - und der ist bekanntlich endlich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Sandra Helmeke