STAND

Am Samstag haben sich in Mönchweiler Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis mit der gemeinnützigen deutschlandweiten Hilfsorganisation @fire getroffen – zu einer groß angelegten Waldbrandübung.

Der Klimawandel macht auch vor dem Schwarzwald nicht Halt. Bereits jetzt sind die Böden und Wälder vielerorts zu trocken. Experten warnen, dass so auch die Waldbrandgefahr weiter ansteigen wird.

Eine große Wiese am Waldrand neben der Ortschaft Mönchweiler, unweit von Villingen-Schwenningen. Mehrere Feuerwehrautos stehen mit laufendem Blaulicht auf der Fläche verteilt. Ein Helikopter ist in der Luft. Vereinzelt wuseln Feuerwehrmänner umher. Ein Waldbrand wird simuliert – das Feuer ist natürlich nur fiktiv. Ein Hubschrauber taucht über den Baumkronen auf und fliegt im Sinkflug mit einer großen grauen Kiste im Schlepptau auf einen am Boden wartenden Feuerwehrmann zu: Das Material für die Bodenkräfte wird angeliefert. Als die Kiste abgeladen ist, nehmen Feuerwehrmänner Gerätschaften heraus, die an Gartenharken und Rechen erinnern.

Aus der Ferne ist zu erkennen, wie Männer einen großen orangen Bottich, den so genannten Bumby Bucket, am Hubschrauber befestigen. Der Heli kommt beladen mit dem orangen Bottich wieder über dem Wald angeflogen. Er wird immer langsamer und leert eine gewaltige Menge an Wasser über den Bäumen ab. So gelangen 900 Liter im so genannten Schnellabwurf innerhalb von drei Sekunden auf die Bäume. Diesen Vorgang wiederholt er immer und immer wieder. Zuerst im Schnellabwurf, später im Sprühabwurf.

Feuerwehren und @fire bei großer Waldbrand-Übung in Mönchweiler

Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung (Foto: SWR, Ovusu Künzel)
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen
Feuerwehren aus dem gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis und die Hilfsorganisation @fire in Mönchweiler bei einer großen Waldbrand-Übung Ovusu Künzel Bild in Detailansicht öffnen

Sebastian Hodapp von der Hilfsorganisation @fire war schon bei einigen Waldbränden in Portugal mit dabei. Auslandseinsätze sind für ihn immer etwas Besonderes. Er und Einsatzleiter Volker Hauger von der Feuerwehr Donaueschingen zieht im Großen und Ganzen ein positives Fazit von der Waldbrandübung in Mönchweiler und sind "grundsätzlich zufrieden".

Dennoch, auch für Experten gibt es hier und da noch Optimierungsbedarf. Daher gilt für sie der Grundsatz: Nach der Übung ist vor der Übung – um im Fall des Falles gut gewappnet reagieren zu können.

STAND
AUTOR/IN