Der Verkehr rollt auf der B31 im Höllental am Hirschsprung vorbei.  (Foto: dpa Bildfunk, Patrick Seeger (archiv))

Felssicherungsarbeiten im Schwarzwald

B31 an der Kehrenkurve im Höllental ab Montag nur zweispurig befahrbar

STAND
ONLINEFASSUNG
Wera Engelhardt

Wer über die B31 durch das Höllental muss, braucht schon länger viel Geduld. Jetzt kommt noch eine neue Baustelle hinzu.

Autofahrer kommen auf der B31 im Bereich der sogenannten Kehrenkurve im Höllental ab dieser Woche langsamer voran: Wegen Felssicherungsarbeiten wird dort eine von drei Fahrspuren gesperrt.

Wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilte, werden entlang der Straße etwa eineinhalb Kilometer oberhalb des Hirschssprungs (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) zwei Steinschlagschutzzäune errichtet und zwei Felsen am Hang mit Netzen und Stahlseiltrossen gesichert.

Am Kreuzfelsen wird eine Stützmauer saniert

Die Fahrspur soll für voraussichtlich sieben Wochen gesperrt bleiben. Je nachdem, wie viel los ist, kann es auf der wichtigen Verkehrsader durch den Schwarzwald Staus geben.

Es ist nicht die einzige Baustelle auf der B31. Seit Juli saniert das Regierungspräsidium eine Stützmauer oberhalb des Kreuzfelsens auf der Talseite der Bundesstraße. Auch hier stehen Autofahrern nur zwei Spuren zur Verfügung.

Mehr zur Felssturzgefahr an der B31:

Höllental

Lockere Felsbrocken werden entfernt Wegen Felsbrocken: B31 am Dienstag erneut gesperrt

Weil zwei lockere Felsbrocken entfernt werden müssen, wird die B 31 im Höllental am Dienstagvormittag nochmals komplett gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet.
 mehr...

Breitnau

Seit Montag gesperrt Nach Sprengung von Felsen im Höllental: Bahnstrecke und B31 wieder freigegeben

Obwohl die Felsen bereits am Freitag gesprengt wurden, war die Strecke für Züge und Autos weiter nicht befahrbar. Nun können Straße und Bahnstrecke wieder befahren werden.  mehr...

Breitnau

B31 und Höllentalbahn bis ins Wochenende gesperrt Felsblöcke im Höllental erfolgreich gesprengt

Im Höllental bei Freiburg sind am Freitag zwei Felsen gesprengt worden. Ein Brocken drohte auf Schienen und Straße zu stürzen. Die B31 und der Bahnverkehr sind nun wieder frei.  mehr...

STAND
ONLINEFASSUNG
Wera Engelhardt