Furtwangen

Extremschwimmer Fath am Ziel

STAND

Er ist am Ziel angekommen - Andreas Fath hat unter dem Projekttitel „Cleandanube“ (saubere Donau), die gesamte Donau durchschwommen. Insgesamt legte er an 57 Schwimmtagen rund 2.700 Kilometer zurück. Beim Ort Sulina (Rumänien) mündet einer der Donau-Arme ins Schwarze Meer. Hier erreichte er am Freitag das Binnenmeer. Für den Professor der Hochschule Furtwangen (Schwarzwald-Baar-Kreis) war das Durchschwimmen der Donau nach dem Rhein (2014) und dem Tennessee-River (USA, 2017) das dritte, größte und letzte Projekt dieser Art, wie der 57-Jährige verkündete. Er sagte am Ziel: "Ich bin einfach nur glücklich, dass ich diese Herausforderung gemeistert habe".

STAND
AUTOR/IN