Fahrende Achterbahn im Europapark Rust. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Philipp von Ditfurth)

Auch Hotelbetrieb boomt

Mehr als 6 Millionen Besucher im Europapark: 2022 war Rekord-Saison

STAND

Mehr als sechs Millionen Besucherinnen und Besucher sind im vergangenen Jahr in den Europapark Rust geströmt - so viele wie noch nie. Auch die Hotels waren stark gebucht.

Es ist eine Rekordzahl in der fast 50-jährigen Geschichte des Europaparks in Rust (Ortenaukreis): Im vergangenen Jahr kamen mehr als sechs Millionen Gäste in Deutschlands größten Freizeitpark. Der bisherige Rekord von fast 5,8 Millionen Besuchenden stammt aus dem Jahr 2019. Danach kam ein zweijähriger Einbruch durch die Corona-Pandemie.

Auch die Hotels im Europapark waren oft ausgebucht

"Wir sehen diesen Rekord als riesigen Vertrauensbeweis unserer Besucherinnen und Besucher. Und das in einem schwierigen Jahr, das uns allen durch Krieg, Lieferprobleme, Inflation und die Energiekrise schwer zu schaffen macht", sagte Europapark-Betreiber Roland Mack laut einer Mitteilung. Die 5.800 Hotelbetten seien ebenfalls häufig ausgebucht gewesen, so der Park.

Suche nach Mitarbeitern auch im Ausland

Trotz des Erfolgs gestaltet sich die Mitarbeitersuche weiterhin schwierig. Obwohl man flexibel sei und mehr als 70 verschiedene Arbeitszeitmodelle anbiete, sei es eine große Herausforderung, Personal zu finden. "Bei uns arbeiten bereits rund 300 Ukrainerinnen und Ukrainer und wir haben mehrere hundert Mitarbeiter aus Kasachstan und Usbekistan angeworben", so Mack. Insgesamt beschäftigt Deutschlands größter Freizeitpark rund 4.500 Menschen.

Hohe Energiekosten in diesem Jahr erwartet

Für das Jahr 2023 rechnet der Europapark mit einer erheblichen Steigerung der Energiekosten. Auch deshalb werden die Eintrittspreise jetzt angehoben. Gemeinsam mit dem Auto-Logistik-Unternehmen Mosolf in Kippenheim plant der Europapark den Bau einer Photovoltaikfläche. Auf dem Mosolf-Parkplatz sollen 23 Hektar mit Modulen überdacht werden. Die Anlage werde nach Fertigstellung etwa 25 Gigawattstunden Strom aus erneuerbaren Energien produzieren, so Roland Mack. Das gesamte Investitionsvolumen des Projektes liegt bei rund 30 Millionen Euro. Die Anlage soll 2024 in Betrieb gehen.

Kippenheim (Ortenaukreis)

Parkplatz teils mit Modulen überdacht Große Photovoltaik-Anlage soll künftig den Europapark versorgen

Das Auto-Logistik-Unternehmen Mosolf in Kippenheim und der Europapark Rust planen gemeinsam den Bau einer Photovoltaik-Fläche.

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

Mehr zum Thema Europapark in Rust

Baden-Württemberg

Abschluss der Freizeitparksaison Europa-Park hebt 2023 Preise an

Der Europa-Park in Rust (Ortenaukreis) erhöht im kommenden Jahr die Eintrittspreise. Gründer Roland Mack begründet dies mit steigenden Energiekosten.

Rust (Ortenaukreis)

Kirche im Freizeitpark Das ist der neue katholische Seelsorger im Europapark Rust

Es ist ein besonderer Arbeitsplatz für einen katholischen Seelsorger. Diakon Thomas Schneeberger ist seit ein paar Wochen im Europapark in Rust tätig.

STAND
AUTOR/IN
SWR