Freiburg

Erzbistum gibt Millionen Euro für Ukraine

STAND

Das Erzbistum Freiburg stellt zehn Millionen Euro für den Wiederaufbau „kirchlicher Infrastruktur“ in der Ukraine bereit. Die Mittel können über Partnerorganisationen wie die Caritas Ukraine beantragt und abgerufen werden, wie das Bistum mitteilte. Demnach stammen die Gelder nicht aus dem laufenden Haushalt, sondern aus Rücklagen des vergangenen Jahres. Weihbischof Peter Birkhofer sagte, es gehe um einen Beitrag, den Menschen „inmitten des schrecklichen Krieges“ zur Seite zu stehen, dazu gehöre eine funktionierende Infrastruktur.

STAND
AUTOR/IN
SWR