Erster Schnee im Schwarzwald ist eher nass und matschig (Foto: SWR, Michael Kost)

Winterliches Wetter in Baden-Württembergs Hochlagen

Nach erstem Schnee im Schwarzwald ein herbstliches Wochenende

STAND

In Baden-Württemberg hat es in der Nacht zum Donnerstag erstmals in diesem Herbst stärker geschneit. Zum Wochenende wird es herbstlich-wechselhaft.

Vor allem in den Hochlagen des Schwarzwalds sowie an der Grenze zum Allgäu konnten sich die Menschen über die ersten weißen Flocken freuen - oder schon kleinere Mengen Schnee vom Bürgersteig schieben. Bereits in der Nacht auf Mittwoch hatte es einen ersten leichten Schneefall auf dem Feldberg gegeben.

Schnee nur in Hochlagen - Wetter wird wechselhaft

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Donnerstag aber auch vor Glätte und Schneematsch auf den Straßen. Nach Angaben einer DWD-Sprecherin lagen am Morgen auf dem 1.493 Meter hohen Feldberg 13 Zentimeter Schnee, auch in Freudenstadt auf rund 800 Metern Höhe schneite es leicht. Allerdings dürften nur höhere Lagen noch etwas Freude daran haben, denn das Wetter soll nach DWD-Vorhersage wechselhaft und eher ungemütlich werden.

Erster Schnee im Schwarzwald ist eher nass und matschig (Foto: SWR, Michael Kost)
Bernau im Schwarzwald auf 893 Metern Höhe gerade knapp unter der Schneefallgrenze von 1.000 Metern. Michael Kost Bild in Detailansicht öffnen
13 Zentimeter nasser und pappiger Neuschnee auf dem Feldberg - da gibt's Heißes wohl nur aus dem Pappbecher. Michael Kost Bild in Detailansicht öffnen
Der Klassiker Anfang November: ungemütlich, neblig und der erste Nass-Schnee auf den Feldberg. Michael Kost Bild in Detailansicht öffnen
Der erste Schnee im Schwarzwald wird auf Schlittentauglichkeit überprüft. Michael Kost Bild in Detailansicht öffnen
Ob da jetzt nicht langsam das Winter-Quartier angesagt is? Obwohl, diese Giraffe ist wetterfest. Michael Kost Bild in Detailansicht öffnen
Wer denkt bei einem solchen Bild nicht schon mal ein wenig an "weiße Weihnacht"? Michael Kost Bild in Detailansicht öffnen
Bei diesem Foto vom Schauinsland sollten Autofahrer spätestens jetzt an die Winterfitness ihrer Fahrzeuge denken. Michael Kost Bild in Detailansicht öffnen

Autofahrer sollten ihre Fahrzeuge winterfest machen

Winterliches Wetter stellt Autofahrer vor Herausforderungen: Die Sicht ist eingeschränkt, das Türschloss eingefroren, es droht Rutschgefahr. Fahrer, die mit Sommerreifen am Fahrzeug bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte unterwegs sind, müssen ein Bußgeld von 60 Euro zahlen und erhalten einen Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Freitagnacht mit Frost und Straßenglätte rechnen

Auch in der Nacht auf Freitag sollte es im Hochschwarzwald noch etwas Schnee und Glätte geben. In tiefer gelegenen Gebieten erwartete der DWD leichte Regenschauer. Tagsüber sollen die Temperaturen in den nächsten Tagen dann je nach Höhenlage zwischen vier und elf Grad erreichen. Für den Freitag rechneten die Meteorologen landesweit mit Regen. In der Nacht ziehe die Wolkendecke dann etwas auf und es werde kälter: Vor allem im südlichen Teil des Landes müssten Autofahrer mit Frost und Glätte auf den Straßen rechnen.

Samstag nach frostiger Nacht trocken - am Sonntag Schauer

Der Samstag soll überwiegend trocken bleiben, im Laufe des Tages könne auch mal die Sonne zum Vorschein kommen. Die Nacht wird wieder frisch mit Minusgraden zwischen minus einem und minus vier Grad. Der DWD warnt auch hier vor Frost auf den Straßen. Der Sonntag bringt wieder vereinzelt Schauer.

Mehr zum Thema

Feldberg (Schwarzwald)

Wintersport versus Klimaschutz Welche Art von Winter-Tourismus ist noch klimagerecht?

Ist Wintersport noch zeitgemäß oder müsste man in der Naturschutz-Vorzeigeregion Feldberg nicht etwas ändern? Pläne gibt es.  mehr...

STAND
AUTOR/IN