Lörrach

Erster Fall von Affenpocken

STAND

Im Kreis Lörrach ist ein erster Affenpocken-Fall aufgetreten. Das teilte das Landratsamt mit. Das Gesundheitsamt ermittle die Kontaktpersonen. Affenpocken gelten laut dem Robert Koch Institut (RKI) normalerweise nicht als sehr ansteckend, da sie nur über einen engen körperlichen Kontakt übertragen werden. Eine Gefährdung für die Gesundheit der breiten Bevölkerung in Deutschland werde derzeit als gering eingeschätzt. Erkrankte Personen und enge Kontaktpersonen müssen sich isolieren. Laut RKI sind Stand Freitag in Deutschland 676 Affenpocken-Fälle gemeldet worden, mehrere auch im Ortenaukreis und in Freiburg.

STAND
AUTOR/IN
SWR