STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Einkaufen, auch wenn Läden wegen der Corona-Pandemie geschlossen sind: Das geht in Lahr im Ortenaukreis ab sofort per Handy - mit einer neuen App und QR-Codes in Schaufenstern.

"isiSnap" heißt die App und funktioniert wie folgt: In den Schaufenstern der beteiligten Läden stehen und hängen die Produkte und eben auch Zettel mit QR-Codes. Die können die Kundinnen und Kunden dann mit ihrer Smartphone-Kamera scannen.

"isiSnap": Wie Online-Shopping, nur eben vor Ort

Über den QR-Code kommen die potentiellen Käuferinnen und Käufer dann auf eine Webseite. Dort können sie dann entscheiden, ob die Hose oder das Elektrogerät geliefert werden soll - oder ob sie ihren Kauf zu einem späteren Zeitpunkt persönlich abholen wollen. Bezahlt werden kann dann über gängige Bezahlmethoden des Online-Shoppings.

14 Geschäfte nutzen die App bisher

Entwickelt wurde die App von einer Firma aus Lahr im Ortenaukreis. Bisher wird sie von insgesamt 14 Geschäften genutzt. Ziel der Firma sei es, das System auch in anderen Innenstädten zu etablieren. Vom Hersteller hieß es, Gespräche dazu liefen bereits.

Mehr Themen aus Lahr

Ettenheim

Romanze in Coronazeiten Abstandsregeln zum Trotz: Liebesglück in Ettenheim

Single wollte sie nicht länger sein, also suchte sie per Annonce den "Corona-geeigneten" Mann. Nach Monaten des Austauschs, das erste Treffen. Heute sind sie ein glückliches Paar.  mehr...

Lahr

Hunderte Anwohner betroffen US-Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg in Lahr entschärft

In Lahr (Ortenaukreis) ist am Mittwoch eine US-Fliegerbombe entschärft worden. Mehrere Hundert Anwohner mussten ihre Wohnbereiche verlassen. Die Bombe war bei Bauarbeiten entdeckt worden.  mehr...

Lahr

Nach Kollision mit Kleintransporter Lastkraftwagen durchbricht Wand eines Schulgebäudes in Lahr

Bei einem Unfall mit einem Kleintransporter hat in Lahr am Dienstagabend ein Lkw die Wand eines Schulgebäudes durchschlagen. Teile der Schule mussten aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG