Luftbild einer Solaranlage  (Foto: SWR)

Untersuchung des Umweltministeriums

Ehemalige südbadische Mülldeponien geeignet als Solarstrom-Anlagen

STAND

In Südbaden könnten auf zahlreichen ehemaligen Mülldeponien Photovoltaik-Anlagen entstehen. So das Ergebnis einer Untersuchung.

Geeignet sind in Südbaden der Auswertung des baden-württembergischen Umweltministeriums zufolge zum Beispiel die Deponien Hochstetten in Breisach am Rhein, Wiechs in Schopfheim im Kreis Lörrach und Langenordnach in Titisee-Neustadt im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Erfolgsbeispiel für Strom von Mülldeponie in Freiburg

Auf der ehemaligen Mülldeponie Eichelbuck in Freiburg produziert ein Solarkraftwerk seit 2011 sauberen Strom. Damit das auch auf anderen Deponien möglich ist, müssen laut Umweltministerium nun unter anderem Regeln zur Wiederaufforstung angepasst werden. 

Mehr zum Thema Solar und Energiewende

Ehrenkirchen

Alternative Energiegewinnung Solar und Eisspeicher statt Gas: Sommer-Energie im Winter nutzen

Die Energie eines heißen Sommers nutzt im Winter nichts, wenn sie nicht speicherbar ist. Dafür gibt es einige innovative Ansätze.  mehr...

Schweiz

Thailand macht es vor Energiewende: Schweiz will auf natürlichen Seen Solarenergie erzeugen

Die Schweiz will in der Energiewende jetzt voran kommen. Das Alpenland plant, die Sonne auf seinen großen Seen zu nutzen.  mehr...

Elsass

Erneuerbare Energie Solarenergie auf elsässischen Baggerseen umstritten bei Experten

In Frankreich geht der Ausbau erneuerbarer Energien voran - im Elsass entstehen Solar-Parks auf Seen. Das finden nicht alle gut.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR