Kofferraum voller Flaschen

Zoll entdeckt Whisky im Wert von mehr als 10.000 Euro an Schweizer Grenze

STAND
ONLINEFASSUNG
Wera Engelhardt

Sie habe keine Waren anzumelden, sagt eine Frau bei einer Kontrolle des Zolls. Ein Blick durch die Scheibe des Kofferraums lässt sie auffliegen.

Whisky im Wert von mehr als 10.000 Euro haben Zollbeamte im Auto einer Reisenden an der Schweizer Grenze entdeckt. Die Frau war in Hohentengen am Hochrhein (Landkreis Waldshut) kontrolliert worden. Den Beamten sagte sie, dass sie keine Waren anzumelden habe, wie der Zoll am Dienstag mitteilte.

Flaschen mit Alkohol stehen auf einem Tisch. (Foto: Hauptzollamt Singen)
Der sichergestellte Whisky. Hauptzollamt Singen

Die Kontrolleure konnten sich nach einem Blick durch die Scheibe des Kofferraums aber schnell vom Gegenteil überzeugen. Dort waren mehrere Glasflaschen verstaut, deren Inhalt sich als edler Whisky herausstellte.

Strafverfahren gegen die Frau eingeleitet

Auf Nachfrage der Zollbeamten gab die Frau der Mitteilung zufolge an, den Alkohol für eine Bekannte aus der Schweiz nach Deutschland bringen zu wollen, um sie hier zum Versand aufzugeben.

Der Zoll leitete nach dem Fund vergangene Woche ein Strafverfahren gegen die Frau ein. Weil sie eine Sicherheitsleistung von rund 2.000 Euro nicht zahlen konnte, beschlagnahmten die Beamten zudem die Whiskyflaschen.

STAND
ONLINEFASSUNG
Wera Engelhardt