STAND
REDAKTEUR/IN
ONLINEFASSUNG

Geringe Wahlbeteiligung bei Regionalwahlen im Elsass, Corona-Lockerungen in der Schweiz, Knorr will sein Werk in Duppigheim schließen und das Aargauer Kunsthaus zeigt Skulpturen.

Die Dreiland aktuell-Sendung vom 27.6.21

Regionalwahlen im Elsass

In Frankreich zeichnet sich auch in der zweiten Runde der Regionalwahlen eine geringe Beteiligung ab. Sie lag laut französischen Medien kurz vor Schließung der Wahllokale in Grand Est bei etwa 24 Prozent. Die Stichwahlen waren erforderlich geworden, nachdem in der ersten Runde vielerorts keine Liste die nötige absolute Mehrheit erreicht hatte.

Weitere Corona-Lockerungen in der Schweiz

Weitgehende Corona-Lockerungen gibt es seit dem Wochenende in der Schweiz. So durften Clubs und Diskotheken wieder öffnen. Ein Beispiel aus Zürich zeigt, wie das mehr oder weniger klappt.

Knorr-Werk soll geschlossen werden

70 Jahre lang war der deutsche Lebensmittel-Hersteller Knorr im Elsass mit einem Werk vertreten. Doch nun geht diese lange Geschichte zu Ende. Der Konzern Unilever - zu dem Knorr mittlerweile gehört - will das Werk in Duppigheim schließen.

Skulpturen im Kunsthaus Aargau

Das Kunsthaus im schweizerischen Aargau beschäftigt sich derzeit mit der Frage, wie sich der Begriff "Skulptur" im Laufe der Jahre gewandelt hat. Die aktuelle Ausstellung zeigt eine Mischung aus Tradition, Avantgarde und Postmoderne.

STAND
REDAKTEUR/IN
ONLINEFASSUNG