Das Landgericht Konstanz von außen

Landgericht Konstanz spricht Urteil

Drogen und Vergewaltigung: Mann aus Unterkirnach muss drei Jahre ins Gefängnis 

Stand

Das Landgericht Konstanz hat einen 41-Jährigen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis wegen Vergewaltigung zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Die Opfer waren Ex-Partnerinnen.

Das Landgericht Konstanz hat einen 41-jährigen Mann aus Unterkirnach wegen Vergewaltigung in zwei Fällen und wegen Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige verurteilt. Der bereits vielfach vorbestrafte Mann muss drei Jahre ins Gefängnis.

Tat geschah in der gemeinsamen Wohnung

Das Konstanzer Gericht sah es am Freitag als erwiesen an, dass der Mann im Jahr 2015 seine Ex-Frau in der gemeinsamen Wohnung im Schramberg (Kreis Rottweil) vergewaltigte. Mit ihr hat er zwei gemeinsame Kinder.

Weitere Vergewaltigungen konnten ihm nicht nachgewiesen werden

Zum anderen war das Gericht davon überzeugt, dass er vier Jahre später auch seine damalige Freundin vergewaltigt hat - in der gemeinsamen Wohnung in Unterkirnach im Schwarzwald-Baar-Kreis. Außerdem habe der Verurteilte Betäubungsmittel an Minderjährige abgegeben. Freigesprochen wurde der 41-Jährige allerdings von zwei weiteren Anklagen wegen Vergewaltigungen seiner Ex-Freundin. Hier hat das Gericht nach dem Grundsatz "im Zweifel für den Angeklagten" entschieden.

Landgericht Konstanz von außen mit Landgerichtsschild
Das Landgericht Konstanz hat einen 41-Jährigen wegen Vergewaltigung seiner Ex-Partnerinnen zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

Gewalt gegen Frauen

Freiburg

Eine Betroffene berichtet Häusliche Gewalt an Frauen: "Ich lebte in einer Horror-Ehe"

Jede vierte Frau in Deutschland erlebt mindestens einmal in ihrem Leben Gewalt durch ihren Partner. Auch Katerina G. aus Freiburg hat dreizehn Jahre lang in einer "Horror-Ehe" gelebt.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Stand
Autor/in
SWR