eine ältere Frau hält ein Smartphone in der Hand. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Jens Kalaene)

"Smartphone-Sprechstunde"

Schüler helfen Senioren bei Problemen mit dem Handy

STAND
AUTOR/IN

Mit dem Handy Fotos machen oder Whatsapp-Nachrichten verschicken: Ältere Menschen stellt das Smartphone oft vor Herausforderungen. In Freiburg geben Schüler Senioren Nachhilfe.

Das Interesse an der "Smartphone-Sprechstunde" ist groß: Über fünfzig Seniorinnen und Senioren sind ins Max-Weber-Gymnasium in Freiburg gekommen, um Hilfe mit dem Smartphone zu bekommen. Die Idee für diesen Austausch hatten die Pensionärin Ria Hinken und ihr Mann. Sie hat schon als IT-Unternehmerin Kurse für Senioren über Sicherheit im Internet gegeben.

Projekt wird von Lehrerin betreut

Von Seiten der Schule wird das Projekt von der Lehrerin Claudia Sciarabba betreut. Sie unterrichtet das Sonderfach "Kunst und Kultur". Die beteiligten Schüler besuchen die 10. Klasse. Für das Projekt mit den Seniorinnen und Senioren haben die Jugendlichen von der Lehrerin extra eine Schulung bekommen: einen Workshop zum Thema Ansprache.

"Wie kommuniziere ich mit älteren Menschen? Man muss geduldiger sein, langsamer sprechen. Man darf gewisse Begriffe nicht verwenden oder muss sie dann erklären."

Von dem Angebot profitieren beide Seiten

Von der Smartphone-Sprechstunde profitieren auch die Schülerinnen und Schüler, findet Lehrerin Claudia Sciarabba. Der Austausch mit den Senioren stärke das Selbstbewusstsein und die Sozialkompetenz der Schüler. Eineinhalb Stunden lang helfen die Schüler den Senioren mit den Problemen ihrer Smartphones. Es sind so viele Interessierte gekommen, dass an diesem Nachmittag nicht alle Fragen beantwortet werden können. Seniorin Jana Eilers zum Beispiel hat sich zeigen lassen, wie sie ihren Handybildschirm auf quer stellen kann.

"Es ist ganz banal, aber wenn man es nicht weiß, steht man da und dreht - und es passiert nichts."

Weitere Termine geplant

Als ehemalige Ausbilderin kann Projektleiterin Ria Hinken den Schülerinnen und Schülern am Ende ein offizielles Teilnahme-Zertifikat ausstellen. Das Angebot soll noch auf weitere Schulen ausgeweitet werden. In der Max-Weber-Schule findet die Smartphone-Sprechstunde wieder am 19. Mai um 14 Uhr statt.

Mehr zum Thema

Mannheim

Seniorenrat Mannheim kritisiert techniklastige Impfpass-Anforderungen Ohne Handy sind Senioren ziemlich aufgeschmissen

Wer kein Smartphone hat, der ist beim Beleg seines Impfstatus auf Umwege angewiesen, seitdem der gelbe Impfpass dafür nicht mehr gilt. Immerhin gibt es Abhilfe mit der Immunkarte.  mehr...

Horb

Horb Smartphone-Schulung für ältere Menschen

Die Stadtverwaltung Horb (Kreis Freudenstadt) bietet im Oktober drei Schulungen für das Smartphone für Senioren an. Unterstützt wird die Stadt vom Stadtseniorenrat und vom Jugendgemeinderat. Gerade in der Pandemie habe sich gezeigt, dass es für ältere Menschen wichtig sei, am Ball zu bleiben, meint der Horber Oberbürgermeister Rosenberger. In den Kursen werden die wichtigsten Funktionen eines Smarthphones und verschiedene Anwendungen geschult.  mehr...

STAND
AUTOR/IN