SWR Aktuell Audio (Foto: SWR)

"Die Schneekönigin" im Theater Freiburg

STAND
AUTOR/IN
Bargon, Sebastian

Manuskript:

O-Ton Szene, darüber Autor:

Alles beginnt ganz harmlos mit einem Schlittschuhrennen von Gerda und Kai auf einem stillgelegten Jahrmarktsgelände.

O-Ton Atmo zerbrochener Spiegel

Als Kai gegen einen alten Spiegel fällt, zerbirst der in vier Teile….

O-Ton Musik, darüber Autor:

Die Spiegelscherben sind Teil eines Zauberspiegels, der uneingeschränkte Macht über das Jahr verleiht. Plötzlich erscheinen die Geschwister Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Jedes glaubt, dass seine Jahreszeit die Schönste ist. Die Schneekönigin, die älteste Schwester, hat jedoch nur einen Wunsch: Ewigen Winter.

Musik kurz hoch „ es ist Eiszeit…., Zeit für Entschleunigung“

Der Schneekönigin gelingt es Kai für ihre Zwecke einzuspannen

O-Ton (Ich find den Sommer gar nicht lustig : Erderwärmung

O-Ton Atmo Übergang zum Sommer, darüber Autor:

Es beginnt ein wildes Abenteuer, das die Kinder durch knallbunte Jahreszeiten führt. Gerda merkt irgendwann, dass ihr Freund Kai verblendet ist und stellt die Schneekönigin zur Rede.

O-Ton (Was hast du mit Ihm vor ? Er wird für mich den Spiegel der Macht wieder zusammensetzen, damit es immer Winter wird)

Für Julienne Pfeil, die Darstellerin der Schneekönigin ist es eine große Freude diese ambivalente Figur spielen zu dürfen

O-Ton (sie ist böse….Abstand nehmen, Gerda schafft es)

Regisseur Michael Schachermaier und dem gesamten Team von Bühne, Kostümen und Live Musik ist es auf phantasievolle Art gelungen das 1844 veröffentlichte Märchen in die Jetzt-Zeit zu bringen.

O-Ton (Ich bin stolz auf das Team…

O-Ton Musik, darüber Autor :

Die jungen Darsteller Jonas Dunke und Josephine Nahrstedt überzeugen in der Geschichte von Verführung, Freundschaft und Macht mit ihrem intensiven Spiel. Das Generations übergreifende Theaterstück dürfte viele große und kleine Besucher begeistern. Das wünscht sich besonders Jonas Dunke, denn der 24 jährige hält aktuelles Kinder- und Jugendtheater für eminent wichtig.

O-Ton (Das Spielplanrelevanteste überhaupt)

STAND
AUTOR/IN
Bargon, Sebastian