STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Freiburger Kids haben mit dem SC den Bewegungs-Wettbewerb step kickt! der DFL-Stiftung gewonnen. Ihre gezählten Schritte: eine Erdumrundung.

Von wegen, Kinder bewegten sich heutzutage nicht genug. Für eine ganze Reihe an Freiburger Kindern gilt das absolut nicht. Die haben nämlich gemeinsam mit dem Sportclub Freiburg am bundesweiten Bewegungs-Wettbewerb "step kickt!" der DFL-Stiftung (Stiftung der Deutschen Fußball-Liga) teilgenommen. Und da haben die Freiburger Kids so viele Schritte gezählt, dass sie gegen alle anderen aus Dortmund, Hannover oder Bielefeld den Wettbewerb gewonnen haben. Von der fröhlichen Siegerehrung im Freiburger Möslestadion berichtet SWR-Reporterin Marion Eiche.

Das Audio in ganzer Länge hier zum Nachhören:

Gute Stimmung beim Nachwuchs im Freiburger Möslestadion: Große Siegerehrung im Wettbewerb "step kickt!", dem Bewegungs- und Motivationsprogramm der DFL-Stiftung. Mit digitalen Fitness-Armbändern haben Kinder aus dritten und vierten Klassen von April bis Juni ihre Schritte gezählt und gesammelt.

Projekt "step kickt!" will Kinder zu Bewegung motivieren

Gerade im Corona-Lockdown mit dem Homeschooling am Computer haben viele ihren Bewegungsradius extrem eingeschränkt. Der Wettbewerb mit dem Schritte-Zählen kam da genau recht. Franziska Fey, Vorstandsvorsitzende der DFL-Stiftung, war extra aus Frankfurt angereist: "Die Pandemie war natürlich eine besondere Situation, aber das Projekt haben wir schon vor zwei Jahren begonnen. step kickt - das versucht Kinder in Bewegung zu bringen und auch eine gesunde Ernährung zu vermitteln. Damit Kinder eine gute Entwicklung haben. Und es ist natürlich besonders toll, dass Profiklubs dabei sind - elf Profiklubs - das motiviert die Kinder noch mehr, dabei zu sein und fleißig Schritte zu sammeln."

SC Freiburg-Spielerin Hasret Kayikci war Schirmherrin

Und natürlich hat das Freiburger SC-Füchsle mitgemacht. Denn neben dem VFL Bochum, Herta BSC Berlin, Schalke 04, Hannover 96 oder Borussia Dortmund hat sich auch der SC Freiburg beteiligt. SC-Spielerin Hasret Kayikci als Schirmherrin: "Ich denke da an meine Zeit zurück - was hätte ich mich gefreut, wenn es solche Kampagnen gegeben hätte. Ich glaube, ich wäre auch so wie die anderen joggen gegangen, um diese Schritte zu sammeln."

Insgesamt 635 Millionen Schritte - sieben Erdumrundungen

Insgesamt kamen bei dem bundesweiten Wettbewerb dieses Jahr 635 Millionen Schritte zusammen, sieben Erd-umrundungen wären das in Kilometern. Dabei hat die Breisgau-Metropole auf ganzer Linie abgeräumt. Franziska Fey: "Die Freiburger waren hervorragend, haben als Freiburger Schulen einmal die Erde umrundet. Sowohl die Siegerklasse kommt aus Freiburg als auch alle zusammen haben mehr als die anderen Standorte gesammelt. Das ist schon ein richtig gutes Ergebnis. Und wir hoffen natürlich, dass die Kinder weiter dran bleiben, auch die Lehrerinnen und Lehrer motiviert sind, das weiter zu unterstützen, in den Pausen aber auch im bewegten Unterricht - damit das Thema auch ein nachhaltiges ist."

Freiburger Schönbergschule läuft mit pfiffiger Idee allen davon

Die "sportbande 4a" von der Freiburger Schönbergschule hat von allen die meisten Schritte gesammelt. Denn Lehrerin Katja Schlecht hatte eine besonders pfiffige Idee: "Wir üben immer die Lernwörter und wir haben unser Klassenzimmer ganz oben unterm Dach. Da hab ich mich immer in den Keller gesetzt, dann kamen die Kinder runtergerannt und ich hab ihnen gesagt, welches Wort sie ins Heft schreiben müssen. Dann sind sie hochgerannt, haben das eine Wort hingeschrieben, wieder runtergerannt, ich hab das nächste Wort gesagt - wir haben ultra viele Treppenstufen zurückgelegt und konnten so super Schritte sammeln."

Mit fast 23 Millionen Schritten gewinnen die Freiburger Kids

22.833.065 Schritte - oder Hopser - oder Kurbler - oder was auch immer - jedenfalls waren die Freiburger Kids gehörig in Bewegung beim diesjährigen DFL-Wettbewerb "step kickt!". Da war die Siegerehrung im Freiburger Möslestadion am Ende nur noch das i-Tüpfelchen: "Es war besonders, dass wir sehen konnten, wie viele Schritte wir machen - viel mehr als ich gedacht hätte - und das hat uns halt motiviert. Wir bewegen uns jetzt viel mehr und es hat Spaß gemacht, dass man als Klasse gewinnen konnte."

Mehr zum Thema

Weil am Rhein

Angebot für Kinder Spielen, Spaß haben, sich bewegen im Dreiländergarten Weil am Rhein

Kinderturnen in der Halle fällt wegen Corona aus? Stattdessen gibt es in Weil am Rhein einen Fitnessparcours für Kinder. Und die sind mit Feuereifer dabei.  mehr...

Freiburg

SWR-Format "Gut zu wissen" Möglichst viel Bewegung: Trotz Homeoffice fit bleiben

Wer oft zu Hause arbeitet und dabei am Esstisch oder in der Küche sitzt, weiß: Homeoffice kann zu Verspannungen und Beschwerden im Rücken führen. Wir haben Experten um Tipps gebeten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG