STAND

Nach der ersten Schulwoche gibt es an zehn Schulen in Südbaden Corona-Fälle. Für mehrere Klassen und Lehrkräfte haben die Gesundheitsämter daher 14 Tage Quarantäne angeordnet.

Am Hans-Thoma-Gymnasium in Lörrach ist ein Geschwisterpaar positiv auf Corona getestet worden. Nun müssen rund 100 Schülerinnen und Schüler sowie ein Dutzend Lehrerinnen und Lehrer zuhause bleiben.

Laut Schulleitung geht der Lehrbetrieb dennoch ohne größere Einschränkungen weiter. Für die komplette Jahrgangsstufe 12 ist allerdings vorerst wieder Homeschooling angesagt. Rektor Frank Braun geht davon aus, dass es nicht der letzte Coronafall an seiner Schule sein wird, zumal das Hans-Thoma-Gymnasium mit fast 1.200 Schülern das größte Gymnasium in Südbaden ist.

Der Schulleiter und eine Sekretärin waren zu Beginn der Pandemie selbst an Covid-19 erkrankt, weshalb die Schule Anfang März komplett geschlossen wurde.

Am Marie-Curie-Gymnasium in Kirchzarten gibt es ebenfalls einen Corona-Fall. Dort musste eine neunte Klasse in Quarantäne. Eine Schülerin hatte sich mit dem Virus infiziert, allerdings nicht im Urlaub. Ebenfalls betroffen von der Quarantäne sind sechs Lehrkräfte.

Nach der ersten Schulwoche gibt es insgesamt an zehn Schulen in Südbaden Corona-Fälle. Eine Woche nach Schulstart meldet das Gesundheitsamt neben Lörrach und Kirchzarten auch an Schulen in Emmendingen, Freiburg, Hinterzarten, Waldkirch, Teningen und Titisee-Neustadt Corona-Fälle.

Neues Schuljahr Corona-Fälle in Baden-Württemberg: Mehrere Schüler in Quarantäne

In einigen Regionen in Baden-Württemberg werden Infektionsfälle mit dem Coronavirus bei Schülern, Lehrern oder Kontaktpersonen bekannt. Die Folge: Schüler werden vom Präsenzunterricht ausgeschlossen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN