STAND
AUTOR/IN

Im Stadtkreis Freiburg und im Kreis Lörrach gelten ab Montag strengere Corona-Regeln. Die 7-Tage-Inzidenz liegt dort zum fünften Mal in Folge über 10.

Es hatte sich ja angedeutet: Weil die Inzidenz in Freiburg und im Landkreis Lörrach seit fünf Tagen kontinuierlich über 10 liegt, haben die Gesundheitsämter nun Inzidenzstufe 2 angeordnet. SWR-Reporter Owusu Künzel hat Menschen in Freiburg gefragt, ob sie bei den ganzen Corona-Regeln noch den Überblick haben.

20,8 Neuinfektionen pro 100.00 Einwohner im Stadtkreis Freiburg und 17,9 im Landkreis Lörrach: Die aktuellen Inzidenzwerte weiß kaum jemand. Nachdem die Stadt Freiburg landesweit einer der niedrigsten Inzidenzen hatte, gingen die Zahlen in den letzten Tagen wieder nach oben. Sei Montag gilt nach dem Stufenplan dort und im Kreis Lörrach die Inzidenzstufe 2. Denn: An fünf aufeinander folgenden Tagen ist hier die Sieben-Tages-Inzidenz von zehn Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten worden.

Mit der Inzidenzstufe 2 gelten vorerst strengere Regeln

Das betrifft vor allem Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich sowie private und öffentliche Veranstaltungen. Gilt die Inzidenzstufe 2, wie aktuell in Freiburg und dem Kreis Lörrach, dürfen sich 15 Personen aus vier Haushalten treffen. Hier ausgenommen: Geimpfte, Genesene. Bei privaten Veranstaltungen im Freien sind nun 200 Menschen erlaubt, in geschlossenen Räumen auch, hier muss man aber getestet, genesen oder voll geimpft sein. In geschlossenen Räumen dürfen bei öffentlichen Veranstaltungen nur noch maximal 250 Personen zusammenkommen. Findet eine öffentliche Veranstaltung im Freien statt, sind nur noch 750 Menschen zugelassen. Ab 200 Menschen dann mit der Pflicht zum Tragen einer Maske.

Meinungsbild: Maßnahmen nicht nur an Inzidenzen koppeln

Diese Regel galt am Samstag in Freiburg beim Christopher Street Day noch nicht. Deutlich mehr als 5.000 Menschen waren zu einer Kundgebung im Stadtteil Stühlinger gekommen. Doch Abstand und Masken waren bei den meisten kein Thema. Für die Veranstaltung an sich haben die meisten Freiburger Passanten Verständnis. Für die Nichteinhaltung von Abstands- und Hygieneregeln eher nicht. Dass die Maßnahmen immer an den Inzidenzwert gekoppelt werden, finden nicht alle richtig. Befragt man Passanten wird deutlich: Die aktuelle politische Diskussion um die Anpassung der abgestuften Regel-Kriterien hat auch in der Bürgerschaft gerade erst begonnen.

Corona in Deutschland Sieben-Tage-Inzidenz wieder zweistellig

Die Gesundheitsämter haben dem RKI 1292 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet - die Inzidenz steigt dadurch auf 10. Seit heute gelten die Niederlande, Griechenland und Teile D…  mehr...

STAND
AUTOR/IN