STAND

Ab sofort muss im ÖPNV und beim Einkauf ein medizinischer Mund-Nasenschutz getragen werden. Als medizinische Masken gelten OP-Masken oder FFP2-Masken. Zwei Stück pro Peron verschenkt die Gemeinde Gundelfingen an Menschen, die älter als 60 Jahre sind.

Vor dem Bürgerbüro im Erdgeschoss des Gundelfinger Rathauses haben ältere Menschen eine Schlange gebildet. Die Leiterin des Gundelfinger Bürgerbüros Alexandra Kromer erläutert wie die Gratis-Masken-Aktion funktioniert. Tatsächlich läuft alles unkompliziert, bestätigt Carmen Kunkler, die gleich drei mal zwei Masken abholt.

Schon im Frühjahr hatte die Gemeinde im Norden Freiburgs Menschen über 60 sowie Risikopatienten Alltagsmasken zur Verfügung gestellt, um die Erstversorgung zu unterstützen, erzählt Gundelfingens Bürgermeister Raphael Walz. Im Bürgertreff der Gemeinde Gundelfingen werden außerdem ältere Menschen beim Organisieren von Impfterminen unterstützt. Und wenn das klappt, bietet der DRK-Ortsverein sogar einen Fahrdienst direkt zu den Impfzentren in Freiburg oder Müllheim an.

Gemeinde Gundelfingen verschenkt über ihr Bürgerbüro zwei FFP2-Masken an Ältere  (Foto: SWR, Sebastian Bargon)
Gundelfingens Bürgermeister Raphael Walz Sebastian Bargon

Für Bürgermeister Raphael Walz ist es ein großes Anliegen, dass sich alle Wählerinnen und Wähler bei der Landtagswahl am 14.März in den Gundelfinger Wahllokalen sicher fühlen.

STAND
AUTOR/IN