LGS Neuenburg: Eine Stadt kehrt zurück zu ihrem Fluss

STAND
Historisches Bild aus dem Stadtarchiv von Neuenburg am Rhein (Foto: Pressestelle, Stadtarchiv Neuenburg am Rhein)
Aus dem 16. Jahrhundert selbst sind keine Stadtansichten von Neuenburg am Rhein erhalten. Ein Bild des Neuenburger Malers Otto Rümmele (1875-1956) zeigt jedoch, wie die Stadt am Ende des Mittelalters ausgesehen haben könnte. Pressestelle Stadtarchiv Neuenburg am Rhein
Ansicht der Stadt Neuenburg von Westen mit Blick auf die durch mehrere Hochwasserereignisse an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert weggebrochene Pfarrkirche (Matthäus Merian d. Ältere, Topographia Alsatiae, 1663). Pressestelle Stadtarchiv Neuenburg am Rhein
Luftaufnahme des Wuhrlochs und der Kernstadt von Neuenburg am Rhein von Westen nach Osten (29.9.1927). Pressestelle Stadtarchiv Neuenburg am Rhein
Luftaufnahme der Kernstadt von Neuenburg am Rhein von Süden nach Norden (27.6.1931). Im Hintergrund sind das Wuhrloch und der Rhein zu sehen. Pressestelle Stadtarchiv Neuenburg am Rhein
Ein Gemälde des Neuenburger Malers Otto Rümmele (1875-1956) aus dem Jahr 1940 zeigt den Blick auf die damalige Stadt Neuenburg von Westen aus über das Wuhrloch. Pressestelle Stadtarchiv Neuenburg am Rhein
Die A5 bildet eine Barriere zwischen der Stadt Neuenburg und dem Rhein, die es im Zuge der Vorbereitungen zur Landesgartenschau zu überbrücken galt, wie das nach 1980 entstandene Foto zeigt. Zu sehen sind der Rheinseitenkanal (Grand Canal d’Alsace) im Vordergrund, dahinter das alte Rheinbett und dann Autobahn und Stadt. Pressestelle Stadtarchiv Neuenburg am Rhein
STAND
AUTOR/IN