zwei Männer, zwei Frauen am Beckenrand fotografiert  (Foto: SWR, Laura Könsler)

Rettungsschwimmer-Ausbildung, um eigenes Bad zu retten

STAND
zwei Männer, zwei Frauen am Beckenrand fotografiert  (Foto: SWR, Laura Könsler)
Die angehende Badeaufsicht für das Schwimmbad Schweigmatt lässt sich im Freibad Schopfheim ausbilden: Raitbachs Ortsvorsteher Willi Tholen, Yana Karabut, Jeannette Hennemann und Andreas Strübe (v.li nach re) Laura Könsler
Trockenübungen: die Handgriffe müssen sitzen, niemand darf sich verletzen Laura Könsler
Der Vorsitzende des DLRG Schopfheim, Jürgen Vetter (li), hat sich sofort bereit erklärt, die Freiwilligen auszubilden und damit das Freibad Schweigmatt über Wasser zu halten Laura Könsler
Die Mund-zu-Mund-Beatmung ist steril. Jeder Prüfling nimmt eine neue Maske. Die Erste-Hilfe-Maßnahme müssen die künftigen Aufsichtspersonen im Schweigmatter Schwimmbad beherrschen Laura Könsler
Die Handgriffe für lebensrettende Maßnahmen müssen sitzen und werden beim Rettungsschwimmer "Silber" geprüft. Jeannette Hennemann hat alle Prüfungen, auch jene im Wasser, bestanden. Bald kann sie im Freibad Schweigmatt Aufsicht führen Laura Könsler
Jeannette Hennemann bereitet die Mund-zu-Mund-Beatmung vor. Sie ist Teil der Prüfung für den Rettungsschwimmer "Silber" Laura Könsler
Yana Karabut ist Ukrainerin und Sportlehrerin. In Schopfheim-Schweigmatt engagiert sie sich für den Erhalt des Bades Laura Könsler
Das gehört auch mit zur Prüfung: Yana Karabut macht Herzdruckmassage Laura Könsler
Zum Schluss wird gefeiert. Die Prüfung zum Rettungsschwimmer "Silber" ist geschafft Laura Könsler
STAND
AUTOR/IN
SWR