SWR Aktuell Audio (Foto: SWR)

Bewerbermangel an Schulen.

STAND
AUTOR/IN
Engelhardt, Wera

Immerhin: Rund 1500 Stellen seien in diesem Jahr neu besetzt worden. Darin enthalten laut Regierungspräsidium zum einen Lehrkräfte mit Zeitvertrag, die im neuen Schuljahr wieder unterrichten dürfen. Zum anderen wurden pensionierte Lehrkräfte ersetzt. Rund 200 Stellen allerdings blieben bislang unbesetzt. Eine weitere Herausforderung sei die Integration von Kindern, die aus der Ukraine nach Südbaden geflohen sind, heißt es. Schon vor den Ferien seien im Regierungsbezirk rund 4000 Mädchen und Jungen aus der Ukraine in sogenannten Vorbereitungsklassen untergebracht worden. Die Behörde rechnet damit, dass die Zahl der Flüchtlingskinder aus der Ukraine weiter steigt.

STAND
AUTOR/IN
Engelhardt, Wera