Elefantenkopf und Vögel in einem Baum aus Pappe (Foto: SWR, Laura Könsler)

Spielzeug Welten Museum in Basel

Tierische Weihnachten anno dazumal

STAND
AUTOR/IN
Laura Könsler

Das Spielzeug Welten Museum in Basel zeigt in einer Sonderausstellung historischen Christbaumschmuck. Die Motive stammen allesamt aus der Tierwelt.

Fische unter Wasser, Vögel in der Höhe, Schafe und Ziegen auf der Weide - da würde man sie zumindest vermuten. Doch diese Tiere, die das Spielzeug Welten Museum in seiner aktuellen Weihnachtsausstellung zeigt, hingen alle mal an einem Weihnachtsbaum.

Viele verschiedene Materialien

600 Weihnachtsbaum-Anhänger aus der Zeit von 1880 bis 1930 sind in der Ausstellung zu sehen. Der tierische Schmuck wurde damals aus Wachs, Glas, Metall, Pappmachee oder Pappe, Papier, Perlen sowie gefilzter Wolle beziehungsweise Watte hergestellt. Diesen Weihnachtsschmuck konnten sich damals nur wohlhabende Familien leisten.

Natur diente als Vorlage

Die Natur diente bei den Motiven als Vorlage. Dabei wurden bekannte Tiere aus Europa nachempfunden, wie beispielsweise Bauernhoftiere oder Wildtiere aus dem Wald. Aber auch Tiere aus fernen Ländern, reizten die Hersteller. So kam es, dass auch Elefanten und Krokodile sich als Anhänger am Baum wiederfanden.

Zwei Schaukästen im Museum  (Foto: SWR, Laura Könsler)
"Savanne" und "Dschungel" sind zwei der Themenbereiche, in denen der tierische Weihnachtsschmuck ausgestellt wird. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Ausstellung "himmlisch, irdisch, tierisch". Die Tiere in den Schaukästen sind thematisch geordnet. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
In der Sitzecke im Spielzeug Welten Museum in Basel können die Besucher ihren eigenen Schmuck, einen Papieranhänger in Hundeform, farblich selbst gestalten. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Glaskunst in strahlenden Farben: dieser Vogel lässt sich nicht aufschrecken. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ob der kleine Hase seine Möhre bis Ostern behalten darf? Am Weihnachtsbaum hält der filzige Geselle sie noch ganz fest in den Pfoten. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Eine Spinne, die eigentlich keine Phobie hervorrufen dürfte: außer ihre langen Beine erinnern an einen echten Weberknecht im Weihnachtsbaum. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Küssen lohnt nicht: dieser Frosch ist nur gut zum Aufhängen an den Weihnachtsbaum. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Huuhuuuuh, die Eule ist es gewohnt im Baum zu sitzen. Im Weihnachtsbaum ist sdas Schmuckstück jedoch nacht- und tagaktiv. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ein kleines Häschen aus Glas schmückte nicht nur den Osterstrauss, sondern auch den Weihnachtsbaum Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ein Krokodil im Weihnachtsbaum? Form und Farbe haben mit den realen Vorbildern wenig gemein. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ein kleines Rotkreuz-Hündchen durfte im Weihnachtsbaum von anno dazumal auch nicht fehlen. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Hier werden Kinderträume wahr: ein kleiner Junge reitet auf einem weißen Hirsch. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ornithologen hätten an den vielen verschiedenen Schmuckvögeln ihre Freude. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ein etwas ungewöhnlicher Weihnachtsbaumschmuck: eine Spinne aus Perlen. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Was sie gesehen hat, dass sie so einen Buckel machen muss? Schwarze Katze als Glücksbringer am Weihnachtsbaum. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ein Greifvogel breitet seine Schwingen aus Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Schafe und Ziegen für den Baum: Nicht nur exotische Tiere schmückten um die Jahrhundertwende den Christbaum in den bürgerlichen Stuben Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Auch Fische schmückten damals schon den Weihnachtsbaum. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen

Christbaumschmuck war nicht für jeden erschwinglich

Ärmere Familien hingen um die Jahrhundertwende Strohsterne, Äpfel oder farbige Walnüsse an ihren Baum.

Tiere im Baum auch heute wieder gefragt

Auch heute sind Tiere am Weihnachtsbaum wieder modern. Im Museumsshop hat das Spielzeug Welten Museum einige zusammengetragen, die dort auch gekauft werden können.

ein kleiner Schoßhund mit Kapuze  (Foto: SWR, Laura Könsler)
Beliebte Hunderassen gibt es als Anhänger im Museumladen. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Tierischer Baumschmuck heute: Im Shop des Spielzeug Welten Museums gibt es tierische Anhänger zu kaufen. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ein bunter Strauß an Vögeln im Museumsshop Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Ein moderner Oktopus aus Filz für den Weihnachtsbaum heute im Museumsshop Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Moderner Schmuck im Museumsshop: Quallen gibt es nicht nur im Wasser, auch am Weihnachtsbaum können sie hängen. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen
Moderner Christbaumschmuck im Museumsshop: Manch einer hat den Hummer lieber auf dem Teller. Laura Könsler Bild in Detailansicht öffnen

Schmuck zum Selbermachen

Tolle Upcycling-Idee Weihnachtskugeln aus Glühbirnen

Weihnachtskugeln umweltschonend und nachhaltig Selbermachen! Alte Glühbirnen bekommen eine zweite Chance, als Christbaumschmuck zu glänzen. Parvati Sauer zeigt, wie's geht!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Schnell gemacht Adventsschmuck aus Wäscheklammern

Diese Sterne und Schneeflocken aus Wäscheklammern sind im Handumdrehen gemacht. Sie eignen sich als weihnachtliche Deko, als Geschenkanhänger oder als elegante winterliche Untersetzer.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Die Weihnachtsausstellung im Elztalmuseum

Landkreis Emmendingen

Ausstellung in Waldkirch Elztalmuseum zeigt Geschichte des Adventskalenders

In der Vorfreude auf Weihnachten zählen die Menschen im Advent die Tage bis Heiligabend. Aber woher stammt diese Tradition? Antworten liefert eine neue Ausstellung im Elztalmuseum.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

STAND
AUTOR/IN
Laura Könsler