STAND

Am Montagabend blockierten Landwirte das Zentrallager von Lidl bei Freiburg. Doch das war erst der Auftakt. Sie protestierten gegen zu niedrige Lebensmittelpreise.

60 wütende Landwirte blockieren die Zufahrt zum Lidl-Zentrallager in Eschbach. Marvin Pannach ist einer der Organisatoren. Er und seine Kollegen fordern höhere Preise für ihre Produkte – und zwar dauerhaft!

In den Augen des Nebenerwerbslandwirts kann es nicht sein, dass landwirtschaftliche Produkte unter Preis verkauft werden.

Bauern sind verägert

Nach nur einer Stunde rückt die Polizei an. Sie versucht zwischen den Lidl-Verantwortlichen und den Landwirten zu schlichten. Klar ist, die Demonstranten müssen die Lkw doch ins Lager lassen, sonst würden sie sich strafbar machen. Doch der Protest geht weiter, sagt Landwirt Michael Fuchs: "Wir werden unser Statement hier setzen. Noch werden wir weinen. Wenn wir mit dem Rücken an der Wand stehen, können wir nicht mehr weinen."

Protest soll fortgesetzt werden

Um 1 Uhr nachts ziehen die Bauern wieder ab. Aufgeben wollen sie nicht, sagt Marvin Pannach: "Wir kommen wieder!"

Treffen im Kanzleramt Sollten Lebensmittel teurer sein? Darum geht's in der Diskussion!

Sollten Lebensmittel teurer werden, damit die Bedingungen für Zulieferer in der Landwirtschaft besser werden? Oder überfordert das die Verbraucher? Um diese Fragen geht es unter anderem bei einem Treffen im Kanzleramt. Das sind die verschiedenen Standpunkte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN