STAND

Die Förberhofmühle in Langenordnach, einem Ortsteil von Titisee-Neustadt, wurde zum größten Spielplatz im Hochschwarzwald. Das Wettkampf-Programm umfasste 40 ländliche Disziplinen.

Geschick war gefragt und Gaudi garantiert bei der ersten Bauernspiele-WM auf der Förberhofmühle bei Titisee-Neustadt. Die Kinder traten als Team an, aber auch Erwachsene und Einzelkämpfer haben sich in unterschiedlichsten ländlichen Disziplinen gemessen.

Dauer

Vom Kuh-Wettmelken bis Bauern-Golf – insgesamt 40 Spiel-Stationen haben die Teilnehmer herausgefordert. Mal war Geduld gefragt, mal Fingerspitzengefühl, oder Muskelkraft. Aber selbst die Kleinsten unter den Teilnehmern waren mit voller Konzentration dabei und gaben alles.

STAND
AUTOR/IN