STAND
AUTOR/IN

Für Gäste aus aller Welt ist die Kuckucksuhr nach wie vor das Schwarzwald-Souvenir. In Titisee finden sie reichlich Auswahl – und einen kundigen Portugiesen, der die Uhren präsentiert.

Dauer

Alles pendelt, schwingt, tickt und ruft – etwa einhundert Kuckucksuhren tummeln sich auf drei Quadratmetern Wand im hinteren Bereich des Geschäfts der Unternehmerfamilie Drubba in Titisee. Selbst der Chef des Ladens sagt: "Wir haben hier alle einen Vogel". Ein Stockwerk tiefer präsentiert Joao da Silva Rodrigues Besuchern aus aller Welt die zahllosen verschiedenen Modelle. In blauer Weste, mit silbernen Knöpfen und der portugiesischen Sonne in den Augen, erklärt Joao die Funktionen in fünf Sprachen. Seit dreieinhalb Jahren arbeitet er im Hochschwarzwald. "Meine Freundin sagt, dass ich ein Produkt der Globalisierung bin", grinst er.

STAND
AUTOR/IN