STAND

Alternativen sind gefragt, etwa zu geschlossenen Kinos oder für größere Gottesdienste. Ein Corona-Thema, mit dem man im Elsass und in der Schweiz kreativ bis zurückhaltend umgeht.

Das gute alte Autokino. Zwischen Karlsruhe und Freiburg feiert es auf der deutschen Rheinseite durch Corona gerade wieder eine ungeahnte Renaissance. Denn es macht Kino für Familien oder Paare möglich. Auch außerhalb der eigenen vier Wände.

Zugleich erinnert es an die Glanzzeiten des Autokinos. Das erste eröffnete 1933 in den USA. Den großen Boom erlebten sie in den 50er und 60er Jahren. Oft war der Film Nebensache. In den Autos konnte unbeobachtet geraucht, getrunken und geknutscht werden. In der Schweiz warten Kinofans aber noch vergeblich darauf, dass Betreiber ihre Autokinos jetzt bald aufmachen - vor der üblichen Sommersaison.

In der französischen Region Grand Est gab es indessen eine etwas andere Premiere. Ein Gottesdienst unter freiem Himmel zu dem sich mehrere hundert Gläubige versammelten. Zelebriert auf einem Parkplatz in ihren Autos. Nach zwei Monaten Pause war es für viele Teilnehmer ein ähnlich ergreifender Moment, wie sonst in der Kirche. Und mangels Kirchenglocken stimmten die Gläubigen zum Abschluss des Gottesdienstes eben ein lautes Hupkonzert an.

SWR Tatort Premiere in ausgewählten Autokinos SWR Tatort: "Du allein" vorab im Offenburger Autokino

Im Fernsehen ist er erst am Sonntagabend im Ersten zu sehen, im Offenburger Autokino lief er schon am Mittwochabend um 20:30 Uhr: der neueste SWR-Tatort mit dem Titel "Du allein".  mehr...

STAND
AUTOR/IN