Großes Abschaltfest in Freiburg auf dem Platz der Alten Synagoge in Freiburg  (Foto: SWR, Correa Koufen, Damián)

Nach über 2.000 Kilometern

Anti-Atom-Radtour in Freiburg am Ziel

STAND
ONLINEFASSUNG
Owusu Künzel
Owusu (Foto: SWR, DASDING)
AUTOR/IN
Damián Correa

Insgesamt sechs Wochen sind Tausende Radler durch Deutschland gefahren, um gegen Atomenergie zu demonstrieren. Am Samstag endete die Tour in Freiburg mit einer Kundgebung.

Über 2.000 Kilometer legten die Radler insgesamt zurück. Nach der ersten Strecke durch Norddeutschland folgte eine weitere dreiwöchige Tour durch Süddeutschland. Die Radler passierten auf ihrer Route Orte, die heute oder in der Vergangenheit in der Debatte um Atomkraft eine wichtige Rolle gespielt haben.

Ankunft in Freiburg nach der letzten Etappe der Anti-Atom-Radtour Süd (Foto: SWR, Correa Koufen, Damián)
Ankunft in Freiburg nach der letzten Etappe der Anti-Atom-Radtour Süd Correa Koufen, Damián

Stopps unter anderem in Fessenheim und Wyhl am Kaiserstuhl

Streckenpunkte waren unter anderem die ehemaligen Atomkraftwerke Fessenheim und Biblis. Einen weiteren Stopp legte die Gruppe in Wyhl am Kaiserstuhl ein, wo die Anti-AKW-Bewegung vor etwa 50 Jahren ein Atomkraftwerk verhinderte. Ein Bündnis rund um die Nichtregierungsorganisation „ausgestrahlt“ hatte die Fahrrad-Tour initiiert. Christina Albrecht von der Umweltorganisation "Robin Wood" ist fast zwei Wochen mitgeradelt. Überall habe die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Forderung nach einer Abschaltung der Atomkraftwerke geeint, berichtet die Aktivistin.

Zentrale Forderung: Laufzeiten der aktiven Atomkraftwerke nicht verlängern

Laut Veranstalter fuhren jeden Tag rund 30-250 Menschen mit. Die zentrale Forderung der Teilnehmer ist es, die Laufzeit der aktiven Atomkraftwerke nicht zu verlängern. Auf der Tour sei einmal mehr deutlich geworden, dass Atomkraft wegen des strahlenden Mülls und der Sicherheitsbedenken keine Alternative sei, so Armin Simon, Sprecher von „ausgestrahlt“.

Mehr zum Thema:

Ulm

Symbolische Atommüllfässer auf dem Münsterplatz "Anti-Atom-Radtour" von Ulm nach Riedlingen unterwegs

Ulm war am Donnerstag Ziel der elften Etappe der bundesweiten "Anti-Atom-Radtour". Am Freitag zogen die Atomkraftgegner und -gegnerinnen weiter nach Oberschwaben.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Philippsburg

Protesttour von "Ausgestrahlt" gegen Laufzeitverlängerung Atom-Gegner radeln von Philippsburg nach Karlsruhe

Rund 40 Radfahrerinnen und Radfahrer beteiligen sich derzeit an einer Anti-Atom-Radtour durch Süddeutschland. Eine Etappe führte am Mittwoch von Philippsburg nach Karlsruhe.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe