Berge von Schutt sind entlang einer Straße aufgetürmt und mit Flatterband abgesperrt. (Foto: SWR)

"Bad Silberbrunnen" am Kaiserstuhl

Früheres Kult-Gasthaus in Bahlingen niedergebrannt - Gerüchte über Ursache

STAND
AUTOR/IN
Stefan Schlegel
ONLINEFASSUNG
Wera Engelhardt

Das Gasthaus "Bad Silberbrunnen" in Bahlingen hat eine bewegte Geschichte. Mit einem Feuer fand sie ein jähes Ende. Das Bedauern im Ort ist gering - und Gerüchte machen die Runde.

Wieso brannte die einstige Kult-Gaststätte "Bad Silberbrunnen" in Bahlingen (Landkreis Emmendingen) am Kaiserstuhl nieder? Die Ermittlungen dazu werden laut Polizei noch einige Zeit dauern. Klar sei, dass es keinen technischen Defekt gegeben hat. Denn der Strom in dem Gebäude, das leer gestanden hatte, war seit Jahren abgeschaltet.

Im Ort kursieren derweil Gerüchte über die Ursache für den Brand. Wurde er womöglich vorsätzlich gelegt, um das verfallende Gebäude endlich loszuwerden? "Weil viele Leute in Bahlingen es für einen Schandfleck erachtet haben, sind natürlich die Spekulationen da, dass es ein 'warmer Abriss' war", sagte ein Bahlinger am Donnerstag. Auch ein ander meinte: "'Warmer Abriss' - ist billig." Und wieder ein Bahlinger gab zu bedenken: "Ein Glühwurm wird es nicht gewesen sein."

Altes Gasthaus hat 120 Jahre Geschichte

Das ehemalige Gasthaus war in der Nacht auf den Silvestertag niedergebrannt und bei dem Feuer zum großen Teil zerstört worden. Bei den Löscharbeiten waren fünf Menschen durch Rauchgasvergiftung leicht verletzt worden. Noch am Silvestertag dauerten die Löscharbeiten an, 80 Feuerwehrleute kämpften stundenlang gegen die Flammen.

Gebäude brennt lichterloh, draußen ist es noch Nacht. (Foto: Feuerwehr Endingen)
Verheerendes Feuer - das brennende Gasthaus "Bad Silberbrunnen", aufgenommen von der Feuerwehr Endingen. Feuerwehr Endingen

Es war das dramatische Ende einer mehr als 120 Jahre langen Geschichte. Zunächst war das Gebäude ein Mineralbad in den Reben gewesen, dann ein Ausflugslokal und eine Disko, später ein Bistro und zuletzt jahrelang eine Ruine. Seit der Jahrtausendwende gab es dann nach einer Zwangsversteigerung wechselnde Besitzer und immer wieder Ideen, was daraus werden könnte, vom Wellnesshotel bis zu 41 Ferien-Chalets, die in den Weinberg gesetzt werden sollten. Es passierte nichts - bis das Feuer das Schicksal des alten Gasthauses besiegelte.

Zukunft des Gebäudes ist ungewiss

Letzte Löscharbeiten nach einem Gebäudebrand. Das Haus wurde vollständig zerstört. (Foto: SWR)

Viele Bahlinger trauern dem Gebäude nicht hinterher. Es sei kein schönes Bild gewesen, sagt einer. Trotzdem sind viele Erinnerungen mit der alten Gaststätte verbunden.

"Ich habe meine Konfirmation dort gefeiert, das war ein sehr beliebtes Lokal früher."

"Das war die Adresse für uns Mädels am 1. Mai", sagte eine Bahlingerin. Was jetzt aus dem Gebäude wird, hängt von den beiden Eigentümern in Bahlingen ab. Diese waren für den SWR zunächst nicht zu erreichen.

Mehr zum Brand

Landkreis Emmendingen

Mehrere Verletzte Brand zerstört ehemaliges Gasthaus in Bahlingen

In Bahlingen am Kaiserstuhl ist in der Nacht von Freitag auf Samstag das leerstehende Gasthaus "Bad Silberbrunnen" fast vollständig abgebrannt. Mehr als 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Stefan Schlegel
ONLINEFASSUNG
Wera Engelhardt