Freiburg

Anklage wegen versuchten Mordes

STAND

Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat Anklage gegen einen 28-jährigen Mann unter anderem wegen versuchten Mordes und Einbruchs erhoben. Er soll in Eichstetten (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) Ende März ein Ehepaar schwer verletzt haben. Aufmerksam wurde das Paar an diesem Märzabend zunächst durch Steinwürfe ans Fenster. Daraufhin gingen beide in den Garten, teilte die Staatsanwaltschaft Freiburg mit. Dort soll der Beschuldigte beschlossen haben, die Eheleute mit einem Messer zu töten, um damit seine Identität zu verschleiern. Dabei hatte er den Ermittlungen nach mehrfach auf das Paar eingestochen und beide erheblich verletzt. Wenige Stunden vor dieser Tat war er in Eichstetten mit einer Axt gewaltsam in die Wohnung eines Bekannten eingedrungen und hatte diesen bei einer Auseinandersetzung ebenfalls verletzt. Beide Fälle werden vor dem Schwurgericht in Freiburg verhandelt. Ein Termin steht noch nicht fest.

STAND
AUTOR/IN