Meißenheim

Abstimmung über Pferdemist-Verwertung

STAND

In Meißenheim im Ortenaukreis dürfen die Bürger entscheiden, ob ein Projekt zur Pferdemist-Verwertung umgesetzt wird. Der Gemeinderat hat einen Antrag auf einen Bürgerentscheid gestern für zulässig erklärt. Eine Bürgerinteressengemeinschaft für den Erhalt der dortigen Lebensqualität hatte das Bürgerbegehren eingereicht. Es richtet sich gegen Pläne eines privaten Investors eine Anlage zu bauen, die Pferdemist und Grünabfälle verwerten soll. Strom, Wärme und Düngemittel sollen daraus entstehen. Die Gegner der geplanten Anlage fürchten Lärm und Geruchsbelästigungen. Außerdem liege der Standort in einem sogenannten FFH-Gebiet, einem Flora-Fauna-Habitat. Die Interessengemeinschaft hatte 687 gültige Unterschriften gesammelt. Um einen Bürgerentscheid durchzusetzen hätten 227 Unterschriften genügt. Abgestimmt werden soll nun am 12. Dezember.

STAND
AUTOR/IN