Zwischen Basel und Konstanz Bundestagsabgeordnete testen die Hochrheinstrecke

Ein Paradebeispiel für eine Problemstrecke der Deutschen Bahn ist die Hochrheinbahn von Basel nach Konstanz. Zwei Bundestagsabgeordnete sind von Wehr nach Lauchringen mitgefahren.

Die Beschwerden haben mittlerweile auch einzelne Politiker aus dem Bundestag erreicht, die zur Probe mitgefahren sind. Die verkehrspolitische Sprecherin der Unions-Bundestagsfraktion, Daniela Ludwig (CSU), will sich für pünktlichere Züge auf der Hochrheinstrecke einsetzen. Ludwig war auf Einladung ihres Waldshuter Fraktionskollegen Felix Schreiner (CDU) mit der Hochrheinbahn zwischen Wehr und Lauchringen unterwegs. Im Zug war auch eine Pendlerin aus Murg (Landkreis Waldshut), die wir begleitet haben.

Dauer

Vor der Fahrt öffnet die Pendlerin Silke Vetter die Bahn-App. Ist der Zug verspätet? "Ja klar, meistens fängt es an mit zehn Minuten, dann 20 Minuten, dann fällt der Zug aus und dann weiß man, jetzt muss man eh noch mal eine halbe Stunde warten", sagt sie. Zu wichtigen Terminen fährt sie sicherheitshalber mit dem Auto. Sie hofft, dass sich bald etwas ändert - aber bis dahin wird sie sich wohl auf dem Weg zur Arbeit noch oft verspäten.

STAND