Stadt Lörrach startet Wohnraum-Initiative für Rand-Gruppen (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Paul Zinken)

Wohnraum für Rand-Gruppen Lörrach startet Wohnraum-Initiative "Raumteiler"

Menschen in prekären Lebens-Situationen sollen in Lörrach künftig leichter an Wohnraum kommen. Dazu beteiligt sich die Stadt am Projekt "Raumteiler", das jetzt gestartet wurde.

Die Wohnraum-Initiative "Raumteiler" ist ein Projekt, das vom Land und dem baden-württembergischen Städtetag ins Leben gerufen wurde. Allein-Erziehende, Flüchtlinge und Menschen mit Behinderung haben es auf dem Wohnungsmarkt besonders schwer. Das Projekt Raumteiler will das ändern.

Unterstützung durch spezielle Mitarbeiter

Wer diesen Personengruppen in Lörrach eine Wohnung anbietet, wird künftig von der Stadtverwaltung unterstützt. Spezielle Mitarbeiter helfen den Miet-Parteien bei Verständigung-Problemen oder beim Ausfüllen von Formularen. Zudem erhalten die Vermieter Zuschüsse für Renovierungen und eine Mietausfall-Garantie für die Dauer von zwei Jahren.

Ermunterung für Immobilien-Besitzer

Mit dem neuen Programm sollen Immobilien-Besitzer in Lörrach dazu ermuntert werden, leer stehenden Wohnraum auch an Rand-Gruppen zu vermieten.

STAND