Weinlese in Baden-Württemberg So wollen Freiburger Forscher die Reben resistenter machen

Etwa 2,3 Millionen Liter Weinmost hat die Weinlese in diesem Jahr in Baden-Württemberg ergeben. Damit die Winzer weniger Pflanzenschutzmittel verwenden müssen, will man in Freiburg möglichst wenig anfällige Rebsorten entwickeln.

Im Versuchsgewächshaus des staatlichen Weinbauinstituts in Freiburg wachen besondere Reben. Sie sollen resistent gegen Krankheitserreger sein. An der Entwicklung sind mehr als 20 Institutionen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz beteiligt, die in engem Kontakt mit Winzern stehen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Vitifutur, so heißt das Interreg-Programm, dessen Ergebnisse nun in Freiburg bei einer Abschlussveranstaltung vorgestellt wurden.

STAND