Erste Frau als Rathaus-Chefin Titisee-Neustadt: Meike Folkerts neue Bürgermeisterin

Die 34-jährige Juristin Meike Folkerts (CDU) ist neue Bürgermeisterin von Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald). Sie wurde mit 60,7 Prozent der Stimmen ins Amt gewählt.

Meike Folkerts hat am Sonntag die Bürgermeisterwahl in Titisee-Neustadt auf Anhieb gewonnen. Die 34-jährige Juristin von der CDU erlangte 60,7 Prozent der Stimmen und wird somit die erste Frau an der Spitze der Schwarzwald-Kommune.

Dauer

Drei Mitbewerber mit weitem Abstand

Weit abgeschlagen landeten die Mitbewerber Leopold Winterhalter von den Grünen mit knapp 30 Prozent auf Platz zwei und der unabhängige Michael Schreiner mit rund 9 Prozent auf Platz drei. Im Rennen um das Bürgermeisteramt war auch Samuel Speitelsbach (parteilos), der sich bereits in anderen Gemeinden beworben hat. 

Knapp 55 Prozent Wahlbeteiligung

Folkerts, die in Hinterzarten wohnt, folgt auf den langjährigen CDU-Bürgermeister Armin Hinterseh, der nicht mehr angetreten war. Die Wahlbeteiligung lag bei etwas weniger als 55 Prozent: Gerade jeder Zweite der 9.635 Wahlberechtigten in Titisee-Neustadt hat seine Stimme abgegeben.

STAND