Straßburg Macron verteidigt EU-Sitz im Elsass

Frankreichs Präsident Macron verteidigt den Status Straßburgs als Sitz des EU-Parlaments. Dieser sei vertraglich garantiert, unantastbar und nicht verhandelbar, versicherte Macron dem Präsidenten der französischen Region Grand Est, Jean Rottner in einem Schreiben. Die Stadt im Elsass sei "ein Symbol der Versöhnung unseres Kontinents", so Macron. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte Straßburg als zweiten Tagungsort des EU-Parlaments neben Brüssel infrage gestellt hatte.

STAND