Prozess in Freiburg Der Situation hilflos ausgeliefert - Die Perspektive des Opfers

Ermittlungen, Fahndungserfolge Festnahmen - und das Opfer? Dessen Perspektive tritt bei der Berichterstattung über Straftaten und Verfahren oft in den Hintergrund.

Die Situation, das Geschehen vor Gericht noch einmal durchleben zu müssen, kann schlimmer sein als die Tat selbst. Das sagen Fachleute, wenn sie über die Opferperspektive bei Vergewaltigungsprozessen sprechen. "Man hat keine Kontrolle über die Situation. Es gibt einen festen Rahmen vom Strafprozess, und man ist dem hilflos ausgeliefert", sagt Christian Veith, psychosozialer Prozessbegleiter. Er verdeutlicht deswegen an einem Modell mit Lego-Figuren, wie das Verfahren ablaufen wird.

Dauer

Ein Gerichtssaal ist nur dafür da, die Tat aufzuklären. Je weniger wehrlos sich die junge Frau hier fühlt, desto besser kann sie wohl den Prozess überstehen.

STAND