Preisverleihung in Berlin Schulpreis für Alemannenschule in Wutöschingen

Für ihre gute Schulqualität hat die Alemannenschule Wutöschingen (Landkreis Waldshut) den Deutschen Schulpreis erhalten. Das Preisgeld ist auf eine Höhe von 25.000 Euro dotiert.

Dauer

Bundesweite Auszeichnung für eine Schule in Südbaden: Für ihre gute Schulqualität ist die Alemannenschule Wutöschingen (Kreis Waldshut) im Rahmen des Deutschen Schulpreises in Berlin geehrt worden. Die Gemeinschaftsschule ist mit fünf anderen Schulen auf dem zweiten Platz gelandet und erhält ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro. Sie gilt als Vorreiter einer neuen Vorstellung von Lehren und Lernen in Verbindung mit einer Schularchitektur, die der pädagogischen Konzeption angepasst ist. Die Schule unterrichtet 150 Grund- und 400 Gemeinschaftsschüler.

Der deutsche Schulpreis wird seit 2006 verliehen

Den mit mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis gewann die Gebrüder-Grimm-Schule im nordrhein-westfälischen Hamm. Der Deutsche Schulpreis wird seit 2006 von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung für eine besonders gute Schulqualität vergeben. Verglichen wurden: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, "Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner" und "Schule als lernende Institution".

Dauer
STAND