Orschweier Jugendliche legen Steine auf Gleise

Drei Jugendliche haben gestern Nachmittag bei Orschweier im Ortenaukreis Steine auf die Rheintalbahn gelegt. Eine kurzzeitige Streckensperrung und Zugverspätungen waren die Folge. Nachdem Hinweise bei der Bundespolizei eingegangen waren, dass Jugendliche Schottersteine auf die Gleise gelegt hätten, wurde die Rheintalbahn bei Orschweier vorsorglich eine halbe Stunde lang gesperrt. Die Polizei suchte den Bereich ab, konnte die Verdächtigen aber nicht finden. Drei Stunden später meldete die Notfallleitstelle in Karlsruhe, dass ein ICE im Bereich Mahlberg Steine überfahren habe. Mithilfe eines Hubschraubers gelang es den Polizisten, die Jugendlichen im Alter von 13 und 14 Jahren in der Nähe der Gleise ausfindig zu machen. Der 14-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen, die zwei 13-Jährigen mit einer Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit.

STAND