Lörrach Schuster sieht Chancen bei Rückführung von Islamisten

Der Lörracher CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster hat Verständnis für die Rückführung militanter Islamisten nach Deutschland. Die Türkei plant IS-Anhänger mit deutschem Pass abzuschieben; eine erste siebenköpfige Familie wird am Donnerstag in Deutschland erwartet. Die Behörden seien gut darauf vorbereitet, so der Obmann im Innenausschuss Schuster im Deutschlandfunk. Zwar bezeichne er die rückkehrende Familie nicht als ungefährlich, immerhin waren sie mit einer bestimmten Gesinnung und Motivation ausgereist. Aber es seien keine hochgradig schwerwiegenden Fälle, denn die Familie sei nicht in Syrien gewesen und habe auch nicht an Kampfhandlungen teilgenommen. Es sei aber dennoch ein schwieriger Fall, weil die Personen jetzt durch die Sicherheitsbehörden zu überwachen sind. Trotzdem biete er auch die Chance, mithilfe des behördlichen Deradikalisierungsprogramms ihre Gefährlichkeit zu mindern.

STAND