Landesgartenschau Lahr Ehrenamt bei der Blumenschau

Sie pflanzen an, verteilen Einlass-Stempel oder machen Führungen - 350 ehrenamtliche Mitarbeiter helfen bei der Landesgartenschau. Und manche genießen das "wie einen Urlaubstag".

Dauer

Geld bekommen sie nicht für ihren Einsatz bei der Landesgartenschau, aber ein gutes Gefühl, finden Christa Nietzel und Sven Weiß. Er arbeitet ansonsten bei einer Versicherung. Sie ist Rentnerin und fährt mehrmals die Woche 43 Kilometer von Emmendingen nach Lahr. Das bringt nicht nur den Gästen etwas – auch sie selbst profitiert. "Die LGS gibt mir viel," sagt sie und "ich habe schon so viele Freundschaften hier geschlossen, dass man einfach sagen kann: Ja,  das ist zur Zeit mein Leben!"

Birgit Beckmann, Ehrenamt-Beauftragte der Landesgartenschau, koordiniert die Ehrenamtlichen und erklärt: "Wir haben Langzeitarbeitslose, die sich freuen, dass sie wieder eine Aufgabe haben, wir haben Ärzte, wir haben Menschen aus der Stadtverwaltung - ohne die Ehrenamtlichen wäre die Gartenschau gar nicht zu bewältigen."

Dass den Ehrenamtlichen die Arbeit zwischen Blumen, Beeten und Rabatten Freude macht, merken die Gäste auch. Wer weiß, manche werden vielleicht nur wiederkommen, um noch einmal von Christa Nietzel persönlich begrüßt und verabschiedet zu werden.

STAND