NABU-Beweidungsprojekt Lahr-Langenhard: Zäune sorgen für Verwunderung

Der Langenhard ist ein beliebtes Ausflugsziel. Aber auf dem Lahrer Hausberg hat sich in den vergangenen Wochen einiges verändert. Zwölf Kilometer Zäune wurden dort nämlich gezogen.

Zwölf Kilometer Zäune einschließlich der dazugehörigen Furchen – 60 Hektar wurden so umzäunt. Der Grund ist ein Beweidungsprojekt des NABU mit Hinterwälder Rindern. Denn die betroffenen Flächen gehören der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe. Wegen der Zäune gab es Kritik am NABU, vor allem von Wanderern. Inzwischen scheinen sich die Wogen aber wieder zu glätten.

Dauer
STAND