Chilbi-Bock Heinz auf einer Wiese (Foto: SWR)

Kirchweih in Waldshut Chilbi-Bock "Heinz der Gönner" wird verlost

Sechs Tage lang wird in Waldshut die Chilbi (Kirchweih) gefeiert. Etwa 30.000 Besucher werden erwartet. Der Höhepunkt: Die traditionelle Bockverlosung am Sonntagnachmittag.

Ziegenbock Heinz ist der große Star der Chilbi - und weil er so begehrt ist, muss die Zunft der Junggesellen bis zum Fest gut auf ihn aufpassen. "Es ist tatsächlich schon vorgekommen, dass neidische Vereine aus den umliegenden Dörfern und Städten uns das Tier geklaut haben. Deshalb haben wir den Bock immer an einem geheimen Platz und der Zaun drumherum steht komplett auch unter Strom," erklärt Werner Späth von der Junggesellenzunft.

Dauer

An der Verlosung des Chilbi-Bocks können nur Mitglieder, Freunde und Gönner der Zunft "Junggesellenschaft 1468 Waldshut" teilnehmen. Der Gewinner des Bocks darf allerdings selbst entscheiden, was er mit dem Tier macht. Traditionell wird er geschlachtet und es gibt ein Bockessen.

Die Bockverlosung ist Tradition in Waldshut

Die Chilbi erinnert an die Zeit der Belagerung der Stadt Waldshut durch die Schweizer Eidgenossen im 15. Jahrhundert. Damals waren die Lebensmittel knapp und das einzige, was übrig war, war ein Schafbock. Dieser wurde auf der Stadtmauer herumgeführt, um vorzutäuschen, es gebe noch genug zu Essen in der Stadt. Das glückte, die Feinde zogen ab. Und so wurde die Verlosung des Chilbi-Bocks der Mittelpunkt der Waldhuter Chilbi.

Bei der Waldshuter Chilbi, dem großen Volksfest, ist neben der Bockverlosung noch einiges geboten. Es gibt mehrere Umzüge durch die Stadt, wie den Trachtenumzug, bei dem auch der Chilbi-Bock durch die Stadt geführt wird. Außerdem gibt es ein Freiluft-Theater, Tanzeinlagen, eine Schlagernacht, einen Jahrmarkt oder auch ein Feuerwerk.

STAND