Deutsch-kanadisches Ehepaar aus Lahr Gekommen, um zu bleiben

Dauer

Die kanadischen Soldaten waren bekannt für ihre Feierlust, Großzügigkeit und für ihr fesches Aussehen. Also schnappte sich Elke Hibert einen kanadischen Corporal. Und er blieb in Lahr.

Seit fast 30 Jahren sind Elke und Paul Hibert nun verheiratet. Zwei erwachsene Söhne haben sie. Die beiden erinnern sich noch genau, wie sie sich kennengelernt haben, 1989 in einer Lahrer Diskothek. Paul war Elke sofort aufgefallen und so hat sie sich ihm beim Bier trinken genähert, bis es zum ersten Gespräch kam. Überhaupt gab es damals in Lahr viele Frauen, die sich sehr für die Soldaten aus Kanada interessiert haben.

Inzwischen ist Paul schon lange kein Soldat mehr und in Kanada war er höchstens noch zum Urlaub. Die heute 48-jährige Elke Hibert denkt gerne zurück an die Zeit, als die kanadischen Soldaten in Lahr stationiert waren. Sie genoss es, einen Kanadier zunächst als Freund und später als Ehemann zu haben. Und fand es toll, in die riesige Kaserne rund um den Flugplatz zu dürfen – sei es zum Eislaufen, für einen Kinobesuch oder zum Einkaufen.

AUTOR/IN
STAND