Interesse von chinesischen Investoren OB Müller: Lahrer Flugplatz wird nicht verkauft

Nach Medienberichten hat Lahrs Oberbürgermeister Müller klargestellt: Der Lahrer Flugplatz wird nicht an chinesische Investoren verkauft. Es gebe aber Sondierungsgespräche.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Bei einer Pressekonferenz am Freitag sprach Wolfgang Müller (SPD) von einer Falschmeldung. Es habe nie die Absicht gegeben, den Flugplatz und die dazugehörigen Lizenzen zu verkaufen. "Die Stadt Lahr wird die Flugbetriebsflächen, den Flughafen und die Lizenzen nie verkaufen", betonte Müller. Gleichzeitig bestätigte er Sondierungsgespräche mit einer chinesischen Investorengruppe. Dabei gehe es aber um einen möglichen Betrieb des Flugplatzes.

Derzeit wird der Flugplatz in Lahr (Ortenaukreis) von der Flugbetriebs GmbH mit dem Schwanauer Unternehmer Herrenknecht an der Spitze betrieben. Der Vertrag endet 2021. In den Flugplatz muss ein zweistelliger Millionenbetrag investiert werden. Es gibt Lizenzen für Frachtflüge und Passagierflüge von Europaparkbesuchern. Die werden derzeit aber nicht genutzt.

STAND