Holzschindeln aus dem Schwarzwald Schindelmacher aus Leidenschaft: Heinz Feder

Es gibt nicht mehr viele Handwerker, die ein Dach fachgerecht mit Holzschindeln decken können. In Unterkirnach im Schwarzwald arbeitet ein Schindelmacher und er kann sich vor Aufträgen nicht retten.

Im Schwarzwald wird die Holzschindel wieder entdeckt. Es ist ein langlebiges, ökologisches und je nach Geschmack auch schönes Material.

Dauer

Heinz Feder ist 71 Jahre alt und fast genau so lange arbeitet er mit Schindeln. Gerade kniet er auf dem Dach eines 300 Jahre alten Schwarzwaldhauses und schießt feuerverzinkte Nägel durch die nagelneuen Dachschindeln. Immer zwei Nägel pro Schindel.

Schindelmacher aus Leidenschaft

Auf dem Höhepunkt der Dachschindelkrise hat Heinz Feder eine Dachschindelfirma gegründet. Das passt zu dem charismatischen Mann mit dem langen weißen Schnurrbart. Er lässt sich nicht so einfach vom Weg abbringen. Er steht auf dem Dach vom Leibgedinghaus des Haldenhofes in Simonswald. Man ist der Welt etwas abhanden gekommen hier draußen. Unten fließt der Zweribach und oben kreisen die Greifvögel.

älterer Mann steht vor einem Haus im Schwarzwald (Foto: SWR, Margitta Freund)
Holz-Schindelmacher Heinz Feder Margitta Freund

Die Schindeln, die hier gerade Reihe für Reihe verlegt werden sind keine abgerundeten Schmuckschindeln, wie man sie von Hausfassaden kennt. Es sind rohe Latten aus einem rötlichen Holz. Alle unterschiedlich breit. Zwischen zehn und fünfzehn Zentimeter etwa. Sie werden von unten nach oben einander überlappend verlegt. In einem Jahr werden die Schindeln nicht mehr rötlich braun sein, sondern grau.

Joswig Müller aus Heidelberg ist der neue Hausherr des alten Gemäuers. Er lässt das Dach restaurieren. Oft spielt er für Heinz Feder den Handlanger und er lernt viel dabei.

Zukunftsprojekt: Kurse zum Selbst-Schindeln

Das Schindeldach, es gehört in den Schwarzwald. Es ist regendicht, aber luftdurchlässig, perfekt für das Raumklima in alten Häusern. Die voraussichtliche Lebenszeit errechnet sich traditionell nach der Dachneigung. Joswig Müller und Heinz Feder haben auf dem Dach so gut zusammen gearbeitet, dass sie weitere Pläne zusammen schmieden. Feder will hier auf dem Haldenhof, wenn alles fertig ist, auch Kurse geben.

STAND