Mehrere Brände in Südbaden Polizei sieht keinen Zusammenhang

In Hausach ist ein Gartenschuppen abgebrannt. Bei Aichen und bei Ebringen gab es mehrere kleine Waldbrände. Einen Zusammenhang mit der Scheunenbrand-Serie sieht die Polizei nicht.

In Hausach im Kinzigtal (Ortenaukreis) ist am Mittwochabend ein großer Gartenschuppen abgebrannt. Das Feuer verursachte einen Schaden von mehreren Zehntausend Euro. In dem Gebäude waren Imkerutensilien, ein Anhänger, mehrere Leitern und Brennholz gelagert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr löscht brennenden Schuppen bei Hausach (Foto: Kamera24)
Feuerwehr löscht brennenden Schuppen bei Hausach Kamera24

Einen konkreten Zusammenhang mit einer Serie von Scheunenbränden im nördlichen Landkreis Emmendingen und im südlichen Ortenaukreis kann die Polizei derzeit nicht erkennen, so ein Sprecher in Offenburg. Der abgebrannte Schuppen steht im hinteren Kinzigtal, also nicht in der Nähe der Scheunenbrandorte Herbolzheim, Ringsheim und Kappel-Grafenhausen.

200 Hinweise aus der Bevölkerung

Nach der Reihe von Scheunenbränden in Herbolzheim und in der Ortenau hat das Polizeipräsidium Freiburg die zuständige Ermittlungsgruppe von 17 auf 29 Beamte aufgestockt. Laut Walter Roth, Sprecher des Polizeipräsidiums Freiburg, geht die Polizei derzeit 200 Hinweisen aus der Bevölkerung über Personen und Fahrzeuge nach.

Wohl kein Zusammenhang der Brände

Neun der Scheunenbrände rechnet die Polizei demnach einer Serie zu. Aber sie geht derzeit nicht davon aus, dass es einen Zusammenhang zwischen den Scheunen- und Pkw-Bränden im benachbarten Ortenaukreis und weiteren Bränden in den Kreisen Waldshut und Breisgau-Hochschwarzwald gibt. 

Mehrere kleine Waldbrände

Es hat seit Mittwoch mehrere Waldbrände bei Aichen (Landkreis Waldshut) und bei Ebringen (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) gegeben, die von der Feuerwehr jeweils schnell gelöscht werden konnten. Die Waldbrandgefahr bleibt auch wegen der Trockenheit des vergangenen Jahres hoch.

STAND