Geschlossene Grundschule Lörracher Fridolinschule schafft es in NDR-Satiremagazin

Die Abenteuer-Schule, so nennt das Satiremagazin "extra 3" des Norddeutschen Rundfunks die Fridolinschule in Lörrach. Die wurde wegen Sicherheitsbedenken mehrere Wochen geschlossen und wird nun saniert.

Herabfallende Dachziegel, Sicherheitsnetze in der Turnhalle - die Fridolinschule ist alles andere als sicher. Das soll sich ändern, nach der Schließung beginnt nun die Sanierung. Ein Grund für die Kollegen des Satiremagazins extra 3, in den Südwesten Deutschlands zu fahren und den Fall humoristisch aufzubereiten:

Hintergrund

Die Sanierung der Lörracher Fridolinschule wird die Stadt vermutlich mindestens zehn Millionen Euro kosten. Und sie wird wohl erst in ein paar Jahren abgeschlossen sein. "Dass die Schule sanierungsbedürftig ist, das ist vollkommen unstrittig", bekräftigte Lörrachs Oberbürgermeister Jörg Lutz (parteilos) Ende Oktober noch einmal. Bisher sei allerdings kein Geld dafür da gewesen. Bis die Finanzierung gesichert und ein längerfristiges Ausweichquartier für die Schüler organisiert sei, dauere es, so Lutz: "Nach heutigem Stand der Dinge wird's 2023 werden", bis die Schule saniert sei. In den kommenden Wochen will die Stadt zumindest das marode Schuldach gegen herabfallende Ziegel absichern.

STAND