Gelebte Ökumene in Rust Evangelischer und katholischer Seelsorger im Europapark

Den Europapark in Rust nördlich von Freiburg besuchen pro Jahr über fünf Millionen Menschen. Was aber die wenigsten wissen: Es gibt dort auch eine Kirche und sogar zwei Seelsorger.

Die beiden Seelsorger – ein evangelischer Pfarrer und ein katholischer Diakon – bieten ein umfangreiches Programm an. Sie haben täglich pastoralen Kontakt zu Besuchern und Mitarbeitern des Parks und versehen konkrete seelsorgerische Dienste in der gemeinsamen Kirche. Neben der regelmäßigen Feier von Gottesdiensten werden nämlich im Europapark auch Kinder getauft und man kann dort heiraten. Außerdem ist es im Park üblich, dass eine neue Achterbahn vor Inbetriebnahme geweiht wird. Bezahlt werden die beiden Seelsorger übrigens nicht vom Europapark, sondern von ihren jeweiligen Kirchen.

Dauer
STAND